Posts mit dem Label Test werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Test werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 18. Oktober 2016

Manuka-Honig: effektives Naturheilmittel gegen Grippe und Viren im Winter

In diesem Beitrag erfolgt die Vorstellung eines besonderen Honigs, der in keiner gesunden Ernährung fehlen sollte. Vor allem weil viele gerne süß zum Frühstück essen und häufig große Mengen an Zucker und somit Kohlenhydraten zu sich nehmen, die wertlos sind, ist dieser Honig eine äußerst gesunde Alternative. Dieser Honig ist genau für Menschen, die es süß lieben und Wert auf hohe Qualität, Geschmack und Gesundheit legen. Erfahren Sie mehr über die natürlichen Heilwirkungen von einem ganz besonderen Honig, der die Welt erobert.

Manuka Honig

Für den hochwertigen Manuka-Honig verwenden die fleißigen Honigbienen nur Blütennektar der Südseemyrte, die in der Fachsprache Manuka heißt. Daher hat der Honig auch seinen Namen. Traditionell gilt der Honig als effektives Naturheilmittel, dessen Wirksamkeit auch nachgewiesen werden konnte und als Medizinprodukt in Europa zugelassen ist.
Honig GlasDie besondere Wirkung auf die Gesundheit kommt aus der antibakteriellen Fähigkeit des Honigs. Bereits die Ureinwohner Neuseelands verwenden ihn zur Desinfektion von Wunden und Verletzungen. Auch innerlich wurde er zu Heilung von Entzündungen, Erkältungen und Blasenentzündungen eingesetzt. Die Südseemyrte kommt ursprünglich aus Neuseeland und Südost-Australien. Dort verfüttern ihn sogar Bio-Farmer an besondere Rinder und Kühe, damit diese robuster gegen Krankheiten werden, ohne Antibiotika zu verabreichen.

Wirkung von Manuka Honig und medizinische Anwendung

Das die heilende Wirkung kein Märchen ist, wurde durch die europaweite Zulassung von "Medihoney" als geschützer Markenname zum Medizinprodukt bestätigt und zur Heilung von schlimmen Brandwunden erfolgreich eingesetzt. Auch in der Diabetologie an einer Berliner Klink wird Manuka-Honig ergänzend zu konventionellen Methoden eingesetzt (1). Vorallem die University of Waikato beschftigt sich mit der Erforschung von Honig und dessen Wirksamkeit.
Der Vorteil von Manuka Honig im Gegensatz zu anderer Arznei ist dessen Natürlichkeit, Wirksamkeit und medizinische Anwendbarkeit. Dies macht den Honig für gesundheitsbewußte Menschen äußerst interessant und als Pflichtbestandteil jeder Hausmittel-Apotheke.

Anwendung von Manuka Honig zur Heilung

Die Anwendung kann äußerlich oder innerlich erfolgen. Bei offenen Wunden empfiehlt sich die äußere Anwendung durch leichtes Auftragen um von der natürlichen antibakteriellen Wirkung und dem anschmiegsamen Schutzschild aus Honig zu profitieren. Vorallem bei Wunden bei denen eine Vernarbung vermieden werden sollte, wie im Gesicht oder an der Hand, sind für diese Anwendung geeignet.
Bei Erkältungen oder Blasenentzündung übertrifft die Heilkraft die von natürlichem Honig um weiten, was die Besonderheit des Honigs ausmacht. Auch bei Magen- und Darmbeschwerden eignet er sich hervorragend. Auch bei einer Darmgrippe wie sie häufiger im Winter anzutreffen ist, eignet sich dieser Honig besonders.

Analyse von Manuka Honig: Qualität und Produktfälschungen

Durch die hohe Nachfrage und das große gesundheitliche Potenzial, das Manuka-Honig hat, sind Warnungen zu Produktfälschungen und Produkte mit minderwertiger Qualität aufgetaucht. Das Problem besteht darin, dass als Manuka-Honig verkaufter Honig nicht auf dem Blütennektar von Südseemyrte stammt sondern hauptsächlich aus anderen Blüten. Sicherlich sind immer Schwankungen in der Reinheit zu erwarten, da es sich um ein Naturprodukt handelt und die Bienen nicht explit nur Manuka anfliegen, jedoch sind bei Analysen zu hohe Abweichungen festgestellt worden. Aus diesem Grund empfiehlt sich, den Honig nur bei vertrauenwürdigen und anerkannten Anbietern zu erwerben.

Die Qualität von Manuka Honig kann am MGO-Gehaltes abgelesen werden. MGO steht für Methylglyoxal und bezeichnet den Hauptwirkstoff im Manuka-Honig. Alle in Deutschland abgefüllten Produkte können mittels Analysezertifikat diesen Wert ausweisen. In Neuseeland wird dies als Unique Manuka Factor bezeichnet.

Spitzenqualität ab: UMF 20 und MGO 400

Erfahrungsbericht zur Wirksamkeit von Manuka Honig

Bei unseren Tests und Erfahrungsberichten haben sich Manuka-Honige mit einem MGO über 300 als gut erwiesen. Diese Produkte haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und eignen sich zur antibateriellen Anwendung. Den Kauf empfehlen wir nur bei vertrauenswürdigen Händlern, am besten mit Analyse Zertifikat. Kaufen Sie sich jetzt schon ein Glas Vorrat, damit Sie die kalte Jahreszeit auch gut überstehen und nicht erkranken.

 Quellen: http://www.manuka-neuseeland.info,
 (1) P. E. Lusby, A. Coombes, J. M. Wilkinson: Honey: a potent agent for wound healing? In: J Wound Ostomy Continence Nurs. 2002 Nov;29(6), S. 295–300, PMID 12439453.
Bildnachweis: Bild von Pixabay, honig-süß-schmackhaft-lebensmittel-823614

Donnerstag, 11. Juni 2015

Hyaluronsäure beseitigt Schmerzen im Kniegelenk und schmiert für mehr Beweglichkeit

Ein großes Problem im Alter sind Gelenkschmerzen. Am häufigsten ist das Kniegelenk betroffen: starke Abnutzungen durch körperliche Arbeit, Sport und viel Belastung machen ist bemerkt. Doch es gibt Hilfe: die fehlende Gelenkschmiere kann wieder "nachgefüllt" werden und wieder zu schmerzfreier Bewegung verhelfen.

Hyaluronsäure schmiert abgenutzte Gelenke

Vor 3 Monaten war Rainer H. nur noch zu Hause auf der Couch gelegen. Starke Schmerzen im Kniegelenk und der Hüfte machten Gehen und Treppensteigen zur Qual. Herr H. hatte früher viel körperlich gearbeitet und dazu auch noch einen Garten bewirtschaftet sowie ein Haus gebaut. Diese Belastungen machen sich nun bemerkbar: seine Gelenke sind stark verschließen. Er leidet an Arthrose, hat keine Gelenkflüßigkeit mehr und jede Bewegung eine unglaublich schmerzhafte Handlung.

Die soziale Isolation, die seine eingeschränkte Mobilität hervorgerufen hatte, führte sogar schon zu leichten Depressionen und Wutanfällen. Auch seine Frau litt unter starker mehr Belastung: denn jetzt musste sie alles doppelt machen.

Doch seine Familie und Frau wurden glücklicherweise auf Hyaluronsäure aufmerksam. Das ist der Stoff, der die Gelenke schmiert. Das Problem: schon ab dem 18. Lebensjahr wird die körpereigene Produktion reduziert und im Alter wird diese fast komplett zurück gefahren. Dadurch werden die Gelenke, die sowieso immer mehr abgenutzt werden noch weniger "geölt" und starke Schmerzen treten auf und es kann zu Arthrose kommen.

Zusammenhang zwischen Hyaluronsäure und Gelenkschmerzen im Alter
Doch Herr H. konnte von seinem Orthopäden direkt Hyaluronsäure ins Knie gespritzt bekommen. Zwar kosteten 4 Hyaluronsäure Spritzen 300 Euro, die er selbst bezahlen musste, doch Herr wird die nächsten 2 Jahre erstmal wieder ohne Schmerzen gehen können und dieser Preis war ihm das auf jeden Fall wert.

Zudem ist Hyaluronsäure, da es ein körpereigener Stoff ist, relativ unbedenklich. Nebenwirkungen sind keine bekannt. Deshalb empfiehlt es sich auch vor einer Knie Operation erstmal durch Einsatz von Hyaluronsäure die Probleme zu lindern, denn Operationen bringen immer Gefahren mit sich.

Doch er hat dazu gelernt: zur Unterstützung hat er sich Hyaluron Kapseln bestellt, die er jetzt jeden Tag schluckt. Dadurch stellt er seinem Körper wieder Hyaluronsäure zur Verfügung die dieser dann entsprechend über das Blut in die Gelenke transportiert. Diese vorbeugende Maßnahme ist im Vergleich zu Spritzen sehr günstig und effektiv. Vorallem schützen Sie ihren Körper bevor es zu spät ist und erste Probleme auftreten oder sogar Schäden entstehen können. Handel Sie jetzt!

PS: Denken Sie daran, dass Übergewich Gelenke noch mehr belastet. Wie sie problemlos und schonend Abnehmen erfahren Sie hier.