Donnerstag, 18. Mai 2017

Entspannung im Alltag


Entspannung ist das beste Mittel gegen Stress und Hektik im Alltag

Unsere heutige moderne Zeit fordert ihren Tribut. Hektik und Stress bestimmen unseren Alltag. Leistungsstress steht in allen Bereichen des Lebens auf der Tagesordnung. Freunde bleiben dann auf der Strecke und die Familie leidet. Die Luft ist einfach raus. Die Energie fehlt für die wichtigen und schönen Dinge des Lebens. Im schlimmsten Fall endet dies in einem Burn-Out oder Depressionen. Das muss nicht so sein. Mit nur wenigen kleinen Dingen, die man in seinen Alltag integriert, kann man aus dieser Spirale entkommen.
Relaxed und entspannt ist das wichtigste im Leben
Wichtig ist dabei, sich ab und zu aus dem täglichem Geschehen herauszunehmen und gezielt die Entspannung zu suchen, um neue Energien zu tanken. Wie, das ist jedem Einzelnen überlassen und so individuell zugeschnitten, wie ein jeder Mensch ist. Es gibt aber eine ganze Reihe von Möglichkeiten, das hinzubekommen. Für jeden sollte da was dabei sein.

Wichtig ist, eine Balance zwischen Aktivität und Ruhe zu schaffen. Der Mensch kann bei Sport ebenso entspannen, wie beim Spaziergang durch die Natur oder bei einer Meditation.

Ideal ist es, wenn man sich jeweils einige Favoriten aus einem aktiven und einen passiven Entspannungsbereich zusammenstellt und diese regelmäßig je nach Bedarf und Möglichkeiten anwendet.

Einen guten Überblick über Entspannungs-Möglichkeiten, findet man unter http://www.entspannter-alltag.de. Die wichtigsten Antistresskiller haben wir hier für Sie auf einem Blick

Hektik und Stress entfliehen mit verschiedenen Übungen

Anti-Stress Tipp Nr. 1
Nichts tun: 15 Minuten am Tag sollte jeder Mann, jeder Frau mal nichts machen. Das ist schwierig, wir sind es alle gewohnt immer irgendetwas zu machen. In dieser 1/4 Stunde sollte aber auch der Fernseher, der Laptop, das Radio und das Telefon aus sein. Bitte auch kein Buch lesen und die Gedanken runterfahren.
Schnell wird einem da klar, wie schwer das ist. Sich einfach mal runterfahren. Wir sind alle so sehr daran gewöhnt immer irgendetwas zu tun.

Anti-Stress Tipp Nr.2
Ärger und Wut einfach mal herauslassen: So kann sich nichts ansammeln im Inneren. Lernen Sie ihre Meinung zu sagen, das tut gut. So kann auch mal eine Tür geschmissen werden oder die Faust wird auf den Tisch gehauen. Alles ist gut und schon geht es wieder weiter.

Anti-Stress Tipp Nr.3
Mann und Frau können auch durch gezielte Atemübungen einen Entspannungseffekt erzielen. Sie sollen es ausprobieren. Dazu sollte man sich aufrecht hinsetzten, tief Ein- und Ausatmen und bis drei zählen.

Anti-Stress Tipp Nr.4
Viel Lachen: Lachen ist noch immer die beste Medizin. Das ist kein leeres Wort. Oft begegnen uns im Alltag ja so richtige Frohnaturen. Diese Menschen haben es leichter. Sie sind einfach immer gut drauf und meistern so den Alltag leichter.

Jeder Mensch sollte möglichst viel Lachen. Das Lachen hat so viele gute positive Aspekte für den Körper.

Lachen sorgt für Stressabbau und Entspannung und zusätzlich setzt es Glückshormone frei. Zudem wird der Blutdruck gesenkt und evtl. Schmerzen gemildert. Lachen ist einfach gesund und die Welt sieht danach schon wieder anders aus. Fröhliche Mitarbeiter sind gut für das Arbeitsklima.

Anti-Stress Tipp Nr.5
Raus in die freie Natur: Wann immer man es mit in den Alltag einbauen kann, ein Spaziergang wirkt Wunder. Entspannen heißt ja nicht, sich nicht zu bewegen, im Gegenteil. Bewegung an frischer Luft und sportliche Betätigungen pusten den Kopf wieder frei. Die Nerven beruhigen sich und die Entspannung setzt ein. Hinterher betrachtet man das Leben wieder aus einer anderen Sicht. Probleme werden kleiner und die Hektik verschwindet.

Anti-Stress Tipp Nr.6
Lieblingsmusik auflegen: Wer viel Musik hört ist, einfach glücklicher. Musik beeinflusst unsere Stimmung und hebt sie wieder auf eine positive Ebene. Musik ist Entspannung pur, egal ob es die klassische Variante ist oder Oldies. Der Stress wird nicht mehr so wichtig genommen.

Anti-Stress Tipp Nr. 7
Entspannung-Techniken lernen: Bewährt hat sich das Lernen, anerkannter Entspannungsverfahren, wie die Progressive Muskelentspannung, das Autogene Training oder vielfältige Mediationsarten. Das Angebot hier ist riesig. Es geht über Kurse und Bücher bis hin zu Anleitungen und Videos, die man im Netz finden kann.
Anti-Stress Tipp Nr. 8
Sport: Dreimal die Woche für 30 Minuten Sport zu treiben, wirkt sich nicht nur positiv auf die Leistung und die Kondition aus, der Sportler ist auch viel stressresistenter und ausgeglichener im Alltag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen