Mittwoch, 29. Januar 2020

Wenn die Eltern narzisstisch sind...

Narzissmus ist eine ernsthafte Krankheit, welche einen unmittelbaren Einfluss auf die Umgebung hat.
Insofern sollte man auch in der Lage sein Menschen zu erkennen, die unter so einer Erkrankung leiden.

Narzissmus trifft oft auch bei den Eltern auf. Gerade als Kind kann man Opfer narzisstischer Eltern werden. Hier ist es wichtig zu erkennen, welche Verhaltenszüge narzisstische Eltern haben. Sehr oft ist es nämlich so, dass solche Eltern sehr kontrollierend sind.

Narzisstische Eltern sind grundsätzlich sehr ängstlich darüber Kontrolle über ihre Kinder zu verlieren. Darüber hinaus besitzen sie typische Verhaltensweisen wie Perfektionismus. Weiterhin haben die Eltern einen niedrigen Selbstwert. Sie haben Angst, dass sie von anderen Menschen beschuldigt werden oder ihre eigene Unzulänglichkeit aufgedeckt wird.

Damit diese Eltern ihr wahres Selbst schützen können, versuchen sie ihre Kinder zu kontrollieren. Die Entwicklung der Kinder kann als eine Bedrohung ihres wahren Selbst wahrgenommen werden. 

Um nicht Opfer zu werden, sollte man als erwachsene Person entsprechend handeln und reagieren. Auch wenn die Liebe zu den Eltern besteht, sollte man bloß nicht die Entwicklung der eigenen Person opfern. Diese ist nämlich wichtiger, damit man als Person heranreift und ein glückliches Leben führen kann. Weiterhin sollte man selbst im Mittelpunkt stehen und nicht die Eltern. Zumindest ist dies für die Zukunft wichtig, damit man lernt Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten